top of page
Back to Zero
Back to Zero. Journalisten im deutschen Exil
Feature - WDR 2024

Deutschland ist in den vergangenen Jahren Zufluchtsort für hunderte Journalistinnen und Journalisten geworden, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten. Viele arbeiten nun von hier aus weiter und versuchen die Verhältnisse in ihren Herkunftsstaaten zu verbessern. Kann das gelingen?

Ein türkischer Journalist im Exil, der aus einem Dorf in Süddeutschland einen regierungskritischen Youtube-Kanal betreibt, der in der Türkei Millionen Follower hat. Ein russischer Fotograf, der in Leipzig an seiner Einsamkeit verzweifelt – und wie besessen an Bildergalerien arbeitet, die den Menschen in Russland die Wahrheit über den Angriffskrieg in der Ukraine zeigen. Ein somalischer Journalist, traumatisiert, gerade erst Anschlägen in seiner Heimat entkommen, der von Berlin aus Journalistinnen und Journalisten in Somalia berät, wie sich besser schützen können. Wie fühlt es sich an, Bittsteller zu sein, ein Flüchtling unter vielen – wenn man eben noch zur intellektuellen Elite seines Landes gehört hat? Wie ist es, als Journalistin oder Journalist in Deutschland im Exil zu leben? Und wie viel Einfluss hat der Journalismus aus dem Exil, kann er die Heimat zu einem besseren Ort machen?

 

Autor: Patrick Batarilo

 

Mit Michael Kamp, David Vormweg, David Hugo Schmitz, Sören Wunderlich, Nils Kretschmer und Hanna Werth


Regie: Eva Solloch

Technische Realisation: Matthias Fischenich und Thomas Haumann

Regieassistenz: Leo Schenkel
Redaktion: Nikolaus Steiner

53 Minuten

Audio

bottom of page